REZEPTE

Apfelstrudel

Zutat­en für Strudel­teig: 250 g Mehl, 1/8 lt. warmes Wass­er, 2 El Öl, eine Prise Salz, Öl zum Bestre­ichen

Zubere­itung: Alle Zutat­en zu einem glat­ten Teig ver­ar­beit­en und eine Kugel for­men, mit Öl bestre­ichen und min­destens 1 Stunde ras­ten lassen.

Zutat­en für Fül­lung: ca. 1 kg Äpfel, 4–5 El Sem­mel­brösel, But­ter, Zuck­er, Zimt und — wer möchte — Rosi­nen

Äpfel in Scheiben schnei­den oder hobeln, die Brösel in etwas But­ter rösten. Danach Äpfel und abgekühlten Brösel ver­men­gen, etwas zuck­ern und mit Zimt (und Rosi­nen) ver­fein­ern.

Den Strudel­teig hal­bieren und den ersten Teil auf einem bemehlten Geschirrtuch mit einem Nudel­holz flach rollen und dann vor­sichtig “ausziehen”. Er sollte zwar dünn, aber ohne Löch­er sein. Mit flüs­siger But­ter beträufeln, die Fül­lung so auf­brin­gen, dass ein Rand von etwa 7 cm bleibt. Nun in Rich­tung Rand ein­schla­gen, den Strudel in eine gefet­tete Auflauf­form brin­gen und den zweit­en Strudel­teil gle­ich bear­beit­en.

Zum Schluss die bei­den Strudel mit flüs­siger But­ter oder einem ver­sprudel­ten Ei bestre­ichen und im Back­rohr bei 200° C etwa eine 3/4 Stunde back­en.

Mit Schlagob­ers und Staubzuck­er gar­nieren.

Apfelschlangerl (oder auch “Opföbeickö”)

Zutat­en: 320 g Mehl, 220 g But­ter, 1 Ei, ca. 1/16 lt. Weißwein oder Most, Prise Salz, Äpfel, ca. 2 El. Zuck­er, Zimt, ev. Rosi­nen

Zubere­itung: Mehl, But­ter, Ei, Weißwein und die Prise Salz zu einem Mürbteig ver­ar­beit­en. Eine halbe Stunde im Kühlschrank ras­ten lassen und den Teig dann por­tion­ieren, die Por­tio­nen ca. 2 mm dünn aus­rollen und mit den in Scheiben geschnit­te­nen Äpfeln mit Zimt (und Rosi­nen) mit­tig bele­gen. Den Teig nun seitlich ein­schla­gen, eventuell auch die Enden etwas ein­schla­gen (damit der Apfel­saft nicht aus­tritt), mit Ei bestre­ichen und etwas Zuck­er bestreuen. Zulet­zt im Back­rohr bei 180°C gold­braun back­en.

Apfelkompott

Zutat­en: 800 g Äpfel, Zitro­nen­saft, 250 ml Wass­er, 2 El Zuck­er, Zimt­stange, ev. Gewürznelken

Zubere­itung: Die Äpfel waschen, schälen, entk­er­nen, in Spal­ten schnei­den und mit Zitro­nen­saft beträufeln. Mit Wass­er, Zuck­er und Gewürzen zum Kochen brin­gen und bei mit­tlerer Hitze etwa 1/4 Stunde köcheln lassen.

Entwed­er gle­ich genießen oder in ster­ile Gläs­er abfüllen, dabei hält das Kom­pott mehrere Monate.

Apfelschlangerl-web